PUBG: Battle Royale soll komplett neu programmiert werden

Quelle: PUBG Corp

Playerunknown’s Battlegrounds (PUBG) ist nicht das technisch beste Spiel der Welt ist, obwohl die Unreal Engine 4 viel Potenzial hat, wie Fortnite beweist. Nun soll das Problem angegangen werden.

Als Auslöser des Battle Royale Hypes zählt PUBG noch als König. Doch in Sachen Spielern schwächelt das Spiel immer stärker, da es einfach an einer technisch soliden Umsetzung fehlt.

Fortnite ist in aktiven Spielern und auch bei Übertragungen mittlerweile deutlich größer als PUBG. Um die Wogen wieder zu glätten, hat man eine neue Karte ins Spiel gebracht.

Doch das ist nicht das Ende der Fahnenstange: Mastermind Brendan Greene bestätigte, dass Playerunknown’s Battlegrounds von Grund auf neu aufgesetzt werden soll.

Ziel ist es, Fehler aus dem Code zu bekommen, der größere Probleme macht, und das ganze Konstrukt auch effizienter zu machen. PUBG verbraucht nämlich im Verhältnis recht viele Ressourcen angesichts der zwar ordentlichen, aber nicht herausragenden Optik und Detaildichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.