ProWein 2019: Die Pfalz ist auch dieses Jahr anwesend

Quelle: Pfalzwein e.V./Gerdes)

Nach dem erfolgreichen Auftritt mit einem neuen Stand im vergangenen Jahr präsentiert sich die Pfalz auf der ProWein 2019 in Düsseldorf mit so vielen Winzern wie noch nie.

Auf dem knapp 750 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand sind 60 Weingüter, junge Pfälzer Betriebe und Winzergenossenschaften vertreten, in der Standmitte informiert Pfalzwein auf dem 238 Quadratmeter großen Marktplatz über die geschützte Ursprungsbezeichnung Pfalz.

Um Besucher über die geschützte Herkunft zu informieren, dienen mehrere Verkostungen mit namhaften Weinexperten, eine frei zugängliche Verkostungstheke mit charakteristischen Pfälzer Weinen sowie Prospekte über die Weine der gU Pfalz. Außerdem können die Gäste von Pfalzwein auf dem Marktplatz Pfälzer Weine zu täglich wechselnden Gerichten kosten. Ins Auge fällt besonders ein Teil des Standes, auf welchem sich 18 Nachwuchstalente unter dem Titel „Die junge Pfalz“ präsentieren.

Bei den Verkostungsthemen steht neben dem Wein eine andere regionale Spezialität im Vordergrund: die Kartoffel. Warum? – Na, weil die Pfalz das größte geschlossene Anbaugebiet für Frühkartoffeln mit etwa 4000 Hektar Fläche aufweist.

Dieses kulinarische Zusammenspiel ist lediglich der Auftakt am ersten und zweiten Messetag.

Am Montag, 18. März, gibt es einen Überblick über die elegante, moderne und facettenreiche Rebsorte Weißburgunder. Unter dem Motto „Alles eine Frage des Stils!“ wird am gleichen Tag die junge Pfalz anhand der stilistischen Vielfalt ihrer Weine vorgestellt. In der Abschlussveranstaltung an diesem Tag werden die Gäste zur Verkostung von Pfälzer Weinen eingeladen, die zum Spargel passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.