Need for Speed: Criterion kommt als Entwickler zurück

Quelle: PC Games Hardware

Im November kam der aktuellste Need for Speed Teil namens Heat auf den Markt. Aber Publisher EA scheint nicht richtig zufrieden zu sein mit dem Ergebnis. So wird das nächste NFS von den ehemaligen Burnout-Entwicklern Criterion entwickelt.

Seit November könnt ihr euch ans Steuer zahlreicher Rennboliden bei Need for Speed Heat schmeißen. Der aktuelle Teil der Reihe, von Ghost Games entwickelt, reißt aber bei den Spielern und der Presse keine Bäume aus. Der Glamour der alten Tage, als die Rennspielreihe noch richtig mit Spielspaß begeisterte scheint wohl vorbei zu sein. Das hat auch Publisher EA gemerkt und das Entwicklerteam ausgetauscht. Statt Ghost Games wird sich Criterion Games um den kommenden Teil der Autorennspiel-Reihe kümmern.

Aus Ghost Games soll fortan EA Gothenburg werden mit Sitz in der gleichnamigen Stadt in Schweden, wie das Magazin Gamesindustry direkt von EA erfahren hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.