Epic Games Store: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

Quelle: Epic Games

Mit dem „Epic Games Store“ will Epic Games eine eigene Spieleplattform in Konkurrenz zu Steam und Co. etablieren, deren Fokus auf die faire Vergütung der Spieleanbieter und eine direkte Beziehung zu den Spielern liegen sollen.

In einem Blog-Eintrag auf seiner offiziellen Webseite hat Epic Games seine Pläne für eine eigene Spieleplattform verkündet.

Als Entwicklerstudio wolle man dabei zwei Dinge in den Fokus rücken: Einen Store mit fairer Wirtschaft und eine direkte Beziehung zu den Spielern. Dies sei demnach auch der Wunsch vieler Kunden. Der Store soll mit einem „handgemachten Set von Spielen auf PC und Mac starten, dann wird er sich im Laufe des Jahres 2019 breiter für andere Spiele sowie für Android und andere offene Plattformen öffnen“.

Quelle: Epic Games

Entwickler sollen dabei 88 Prozent des Umsatzes erhalten, ohne Abstufungen oder Schwellenwerte. Folglich werden 12 Prozent des Verkaufspreises gestrichen. Kommt bei den angebotenen Spielen die hauseigene Unreal Engine zum Einsatz, übernimmt Epic zusätzlich die fünfprozentige Nutzungsgebühr der Engine und inkludiert sie in die 12 Prozent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.