Nvidia: Geforce Partner Program wird eingestellt

Nvidia: Geforce Partner Program wird eingestellt (1)

Nur nach wenigen Wochen seit der Einführung des Geforce Partner Programs beendet Nvidia das GPP wieder.

 

Nvidias im März eingeführtes Geforce Partner Program (GPP) sorgte für viele kontroverse Diskussionen. Die dürften fortan der Vergangenheit angehören. Wie das Unternehmen auf dem hauseigenen Blog ankündigte, stellt man das GPP nur wenige Wochen später wieder ein.

Als Begründung führt man Gerüchte, Vermutungen und Unwahrheiten an, die über das GPP verbreitet worden seien. Dabei sollte GPP lediglich als eine deutlichere Differenzierung von Konkurrenzprodukten angesehen werden.

Wie es fortan in der Welt der Grafikkarten weitergeht, bleibt zunächst offen. Während einige Boardpartner schlichtweg das Branding mit den hauseigenen Gaming-Marken bei AMD-Grafikkarten entfernten, führte beispielsweise Asus mit Arez eine neue Marke ein.

Kommentar verfassen