Zotac Geforce GTX 1080 – Erste Referenz-Grafikkarte & Preis wohl höher

Mit Zotac hat der erste Nvidia-Partner die neue Geforce GTX 1080 in sein Angebot aufgenommen. Die Referenz-Modelle dürften allerdings teurer als gedacht sein.

Zotac hat als erster Grafikkarten-Hersteller eine Geforce GTX 1080 offiziell in sein Angebot aufgenommen. Es handelt sich dabei um ein reines Referenz-Modell der neuen Pascal-Grafikkarte, das Nvidia bei der Präsentation als Founders Edition bezeichnet.

Daher wird es auch zunächst nur diese Referenz-Version der Grafikkarte von Partnern wie ASUS, Colorful, EVGA, Gainward, Galaxy, Gigabyte, Innovision 3D, MSI, Palit, PNY und Zotac geben. Der Preis für diese Grafikkarte liegt bei 699 US-Dollar ohne Steuern und dürfte  in Deutschland wohl an die 700 Euro kosten. Lieferbar soll sie ab 27. Mai 2016 sein.

Allerdings soll es später auch Custom-Grafikarten der Hersteller geben, die dann ab 599 US-Dollar im Handel zu bekommen sind.

Ähnlich sieht es bei der Geforce GTX 1070 aus, die ab 10. Juni 2016 erhältlich sein soll, aber wie die Geforce GTX 1080 zunächst nur als Founders Edition zu einem Preis von 449 US-Dollar zuzüglich Steuern. Die von den Nvidia-Partnern selbst gestalteten Custom-Versionen sollen erst danach zu einem Preis von 379 US-Dollar angeboten werden.

Quelle: Zotac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.