Xbox One S All-Digital Edition: Microsoft Konsole kommt angeblich im Mai

Quelle: Microsoft

Schon länger gibt es Gerüchte über eine günstigere Version der Xbox One S, welche ohne Bluray-Laufwerk erscheinen soll. Nun vermeldet die Webseite windowscentral.com, dass die Konsole den Namen „Xbox One S All-Digital Edition“ tragen und ab April vorbestellbar sein, ehe sie im Mai beinahe weltweit erhältlich werden soll.

Bereits im letzten Jahr meldete eine US-amerikanische Webseite, dass Microsoft vorhabe, einen Version der Xbox-One-Konsole ohne optisches Laufwerk zu veröffentlichen.

Laut einer weiteren amerikanischen Webseite windowscentral.com soll die neue Microsoft-Konsole unter dem Codenamen „Xbox Maverick“ entwickelt worden sein und in Zukunft die Bezeichnung „Xbox One S All-Digital Edition“ tragen. Ab Mitte April soll die neue Konsole der Windows-Macher vorbestellbar sein, im Mai soll sie dann offiziell veröffentlicht werden. Die Xbox One S All-Digital Edition soll günstiger als die bisher erhältliche Xbox One S sein. Dafür müssen Spieler sämtliche Spiele in Digitalfassungen kaufen, den digitalen Aboservice Xbox Game Pass nutzen oder Microsofts in naher Zukunft startenden Streaming-Dienst X-Cloud abonnieren, um die Konsole für ihren klassischen Einsatzzweck nutzen zu können.

Quelle: windowscentral.com via eurogamer.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.