Star Citizen: Zweites Sternensystem und weitere Neuigkeiten von der Citizencon

Quelle: PC Games Hardware

Auf der Citizencon hat Cloud Imperium Games einige neue Inhalte für Star Citizen angekündigt. Im Dezember kommt der neue Planet Microtech ins Spiel und die Performance soll verbessert werden. 

Gestern fand in Manchester die jährliche Citizencon statt. Cloud Imperium hat dort gleich neue Informationen zu Star Citizen präsentiert.

Für die kommende Version 3.8 hat Cloud Imperium Games den Planeten Microtech angekündigt der aus Eis- und Grünlandschaften bestehen soll. Im kommenden Jahr soll Microtech dann um die Landezone New Babbage ergänzt werden.

Außerdem werden auch bestehende Elemente von Star Citizen ausgebaut werden, wie die Ankündigung vom dynamischen Wettersystem. Neben optischen Einflüssen, nehmen Stürme oder Blizzards auch auf die Fortbewegung einen Einfluss.

Ebenso prozedural soll nun die Erstellung von Planeten erfolgen: Das bisherige System wurde angeblich deutlich überarbeitet, sodass die Entwickler sich weniger um Details kümmern müssen – dadurch soll die benötigte Zeit für die Erstellung neuer Planeten deutlich reduziert werden.

Für 2020 hat Cloud Imperium Games den neuen Spielmodus „Theatres of War“ angekündigt. Dabei handelt es sich hier um eine eine Mischung aus dem Spielmodi Star Marine und Arena Commander. Zwei Teams mit jeweils 20 Spielern werden in Theatres of War in drei Runden um ein Gebiet kämpfen. Gekämpft wird dabei gleichzeitig in der Luft und am Boden. Ein Match soll rund 30 Minuten dauern und zugleich einen Teil der Handlung des Spiels nachstellen.

Quellen: Cloud Imperium Games, Gamestar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.