Square Enix: Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier

Quelle: Square Enix

Auf seinem Fan Festival in Las Vegas hat Square Enix am 16. November 2018 unter anderem die dritte Erweiterung für das Online-Rollenspiel Final Fantasy 14 vorgestellt. Das Addon soll im Frühsommer 2019 unter dem Titel Shadowbringers erscheinen.

Für das Kampfsystem sind mehrere größere Änderungen geplant, unter anderem werden MP und TP zusammengefasst. In Shadowbringers wird es neun Dungeons geben und außerdem ist mindestens ein Raid für bis zu 24 Teilnehmer geplant.

Die Höhlen können Spieler auch allein bewältigen und optional die Hilfe von computergesteuerte Helfern annehmen.

In Shadowbringers wird ein New-Game-Plus-Modus, mit dem Spieler ältere Inhalte (bis zurück zu Final Fantasy 14 Version 2.0) erneut besuchen können, um unter anderem die Hauptmissionen noch einmal zu absolvieren.

Mit der Erweiterung unterstützt Final Fantasy 14 nur noch 64-Bit-Versionen von Windows. Zwar soll das Spiel auch noch unter 32-Bit-Windows lauffähig sein, jedoch sollten sich Spieler auf vermehrte Fehler und Probleme einstellen.

Mit dem Update auf 4.5 können Spieler alleine einen Blaumagier steuern. Seine größte Besonderheit anfangs ist, dass er Angriffs- und Kampftechniken von Monstern erlernen und zu seinen eigenen hinzufügen kann. Der Magier wird vorerst Level 50 erreichen können, später aber parallel zu den anderen Klassen weiter aufsteigen können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.