Nintendo Switch: Kommt eine 2. Revision mit neuem Prozessor und Display?

Quelle: Epic Games

Vom Wall Street Journal kommen Gerüchte zu einer möglichen Neuauflage der Nintendo Switch. Im Gespräch seien ein schnellerer Prozessor (inklusive iGPU) und ein besseres Display. 

In der aktuellen Switch-Konsole von Nintendo werkelt ein Nvidias Tegra X1 mit dem Codenamen Erista. Der Prozessor gehörte schon zur Veröffentlichung nicht mehr zu den schnellsten Variante. Laut einem Bericht des Wall Street Journals (WSJ) könnte Nintendo genau an dieser Stelle bei einer zweiten Revision der Switch ansetzen.

Neu ist eine Verbesserte Version einer schon bestehenden Konsole ganz und gar nicht, denn schon Microsoft und Sony haben mit der Xbox One X und Playstation 4 Pro schnellere Refresh-Konsolen auf den Markt gebracht. Für ein Upgrade hätte Nintendo die eine oder andere Option.

Neben dem Prozessor würde sich eine Verbesserungen des Displays anbieten. In der Switch sitzt ein günstigerer Touchscreen mit einer HD-Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln (720p). Mit stärkerer Hardware wäre eine 1080p-Variante denkbar. Laut dem WSJ könnte der Bildschirm zudem dünner, stromsparender und/oder heller ausfallen.

Angedacht sei eine neue Switch-Revision für Ende 2019.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.