Nintendo Nintendo Switch – The Legend of Zelda: Breath of the Wild mit 900p30

Die Nintendo Switch setzt mit einem Tegra nicht gerade auf rohe Rechenleistung. Daher muss die Grafik leider etwas dran leiden. So wird auch The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf 900p/30Fps im Docking-Betrieb laufen.

Der verbaute Tegra X1 ist nicht schlecht, aber eben auch ein ganzes Stück  langsamer als das, was Sony und Microsoft bieten. Um portabel zu bleiben, musste es auch etwas vom Schlage des Tegra werden, aber das hat nun zur Folge, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf der Switch mit 900p und 30 Fps läuft.

Was wahrscheinlich so bleiben wird, ist die recht schwache Texturfilterung, während das Bild durchaus noch ansehnlich ist, obwohl nur 900p geboten wird. Durch den eher comichaften Look von The Legend of Zelda: Breath of the Wild schmerzt die allgemeine eher karge Welt weniger. Über die Beleuchtung wird viel herausgeholt und der Handheld-Modus ist im Vergleich zu bisher bekannten Handheld-Lösungen sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.