Mad Catz – Über ein Drittel der Belegschaft entlassen

Beim Peripherie-Hersteller Mad Catz kommt es zu größeren Umstrukturierungen. Durch die Entlassungen von 37 Prozent der Angestellten erhofft sich die Unternehmensführung Einsparungen in Höhe von fünf Millionen US-Dollar pro Jahr.

Aufgrund verfehlter Unternehmensziele hat die Firma 37 Prozent ihrer Angestellten entlassen. Die Umstrukturierungen sollen mit dem Ende des Geschäftsjahres 2016 abgeschlossen werden und jährliche Einsparungen in Höhe von fünf Millionen US-Dollar ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.