iPhones: Verkaufsverbot bestimmter Modelle in Deutschland

Quelle: Apple

Nachdem Chiphersteller Qualcomm per Gerichtsurteil bei uns in Deutschland das Recht zugesprochen bekommen hat, gegen bestimmte iPhone-Modelle ein Verkaufsverbot durchzusetzen, tritt dieses auch nun in Kraft.

Apple darf in Deutschland, seit dem im Dezember stattgegebenen Verkaufsverbot, keine iPhone 7, 8 und X mehr verkaufen. Qualcomm hat die hierfür erforderlichen Sicherheitsleistungen in Höhe von 1,34 Milliarden Euro hinterlegt, weswegen Apple die Smartphones nun aus dem Verkauf nehmen muss.

Leider sind beide Parteien nicht wirklich einig bezüglich des Verkaufsverbotes: Apple hat mitgeteilt, dass lediglich die in den 15 deutschen Apple Stores verfügbaren iPhone 7 und iPhone 8 aus dem Verkauf genommen werden, während das iPhone X eh schon durch das XS ersetzt wurde. Die über andere Händler und Mobilfunkanbieter verfügbaren Exemplare sollen hingegen verfügbar bleiben. Qualcomm forderte dagegen, die betroffenen Geräte müssten überall verschwinden. Apple will gegen das Urteil noch in Berufung gehen.

Quellen: via heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.