Geforce Now: Bethesda entfernt fast alle Spiele vom Streaming-Dienst

Quelle: PC Games Hardware

Nach Activision Blizzard streicht auch Bethesda die eigenen Titel bei Geforce Now. Doch nicht alle Bethesda-Spiele verschwinden aus dem Spielestreamingdienstes und auch viele weitere Titel des Publishers lassen sich weiterhin über Umwege streamen.

Kurz nachdem Activision-Blizzard seinen Spielen die Schranken für Nvidias Spiele-Streaming-Dienst Geforce Now gewiesen hat, zieht nun Bethesda nach. Doch es verschwinden nicht alle Spiele aus der Geforce Now-Sammlung. Weiterhin offiziell abrufbar bleibt Wolfenstein Youngblood. Über einen Workaround lassen sich auch andere Bethesda-Spiele weiterhin via Geforce Now streamen.

Diese müssen aber via Steam verfügbar sein und sich dort in der eigenen Bibliothek befinden. Wer via Geforce Now den Steam-Client direkt startet, kann im Anschluss jeden beliebigen Titel abrufen.

Quelle: via dsogaming.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.