gamescom: „How I survived 2020“ Kampagne

Die Corona Pandemie hat dieses Jahr einige Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung gemacht und auch die gamescom blieb nicht verschont. Parallel zur diesjährigen Online-gamescom wurde die  Kampagne namens „How I survived 2020“ ins Leben gerufen, die mehr Aufmerksamkeit braucht.

Rund ein Viertel aller Spielerinnen und Spieler in Deutschland haben während der Corona-Pandemie häufiger mit Familie und Freunden zusammen gespielt.

Weitere 28 Prozent sagen, dass ihnen Games geholfen haben, die Corona-Pandemie besser durchzustehen.

Und 4 von 10 Deutschen meinen, dass Games helfen können, solche Krisen besser durchzustehen – soweit die Zahlen der repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag des game – Verband der deutschen Games-Branche.

Passend zur derzeitigen Lage hat die gamescom eine Kampagne im August dieses Jahres gestartet. Dabei wurden stellvertretend 10 Gamerinnen und Gamer gefragt, wie sie die Zeit der Isolation verbracht und empfunden haben: @breedingunicorns, @DoktorFroid, @El Margo, @Juliversal, @Juppi zockt, @Luigikid Gaming, @MrTrashpack, @Sarazar, @SimFans.de und @Sissor erzählen euch ihre Geschichten!

Wir empfanden, dass die Kampagne einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat bzw. erhält, was man anhand der Views im unten eingebetteten Video sieht. Als wir das Video sahen haben wir jede erzählte Geschichte gefühlt und konnten uns sofort in die /den jeweilige/n interviewte/n Gamerin und Gamer

Falls ihr selbst Erfahrung mit dem Thema gemacht habt oder weiterhin macht, dann begrüße ich jede eurer mit der gamescom geteilte Story!

Wie geht das genau? – Postet euer Video mit den Hashtags #gamescom #howisurvived2020 auf eurem Lieblings Social Media Kanal und zeigt, dass in dieser Community niemand jemals wirklich allein ist!

Quelle: gamescom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.