gamescom: gamescom forest wächst auf 18.500 Quadratmeter

Quelle: gamescom

Im Jahre 2020 startete die gamescom den gamescom forest und kann mit dem Projekt mehr als zufrieden sein.

Der gamescom forest ist auf eine Fläche von 18.500 Quadratmetern gewachsen. Insgesamt sind dank der zahlreichen Spenden der Community mehr als 45.000 Euro für das Nachhaltigkeitsprojekt zusammengekommen.

Besonders stark wird der gamescom forest vom Bamberger Games-Anbieter upjers unterstützt, der kürzlich 10.000 Euro gespendet hat. Der gamescom forest wurde von den gamescom-Veranstaltern Koelnmesse und game – Verband der deutschen Games-Branche zur gamescom 2020 gestartet. Zusammen mit dem Projektpartner Treemer wird ein klimastabiler Mischwald in der Nähe von Bayreuth aufgeforstet. Die gamescom-Community und -Partner können mit Spenden den Wald weiterwachsen lassen.

Damit der gamescom forest weiterhin wachsen kann und für noch mehr Menschen sichtbar ist, wird er ab sofort auch im Rahmen des GamesForest.Club in dessen digitalem Wald abgebildet. Der GamesForest.Club ist ein gemeinnütziges Unternehmen mit Sitz in Berlin, das die Games- und Kreativindustrie dabei unterstützen will, aktiv in die Kohlenstoffbindung durch das Pflanzen und Schützen von Wäldern zu investieren. Dieses Engagement kann spielerisch auf einem digitalen Globus auf der Website des GamesForest.Club verfolgt werden.

Der gamescom forest in Zahlen

  • Projekt läuft seit: 2020
  • Geschützte Fläche: rund 18.500 m²
  • Gepflanzte Bäume: über 5.000
  • Gesammelte Spenden: über 45.000€

Quelle: Pressemittelung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.