gamescom 2020: Weltgrößtes Games-Event findet in diesem Jahr rein digital statt

Gestern wurde das bundesweite Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August bekannt gegeben und das hat direkte Auswirkungen auf die Durchführung der gamescom 2020.

Durch die anhaltende Corona Pandemie hat die Bundesregierung gestern Großveranstaltungen  bis zum 31. August verboten. Damit wird es in diesem Jahr keine richtige gamescom mit ihrer business- sowie sowie entertainment area geben. Das ändert jedoch nichts daran, dass die gamescom auf jeden Fall digital stattfinden wird. Neben bewährten Formaten wie gamescom: Opening Night Live oder gamescom now wird derzeit mit Hochdruck am Ausbau dieser und der Einführung zusätzlicher Module gearbeitet.

Auch die Entwickler-Konferenz devcom wird nach der gestrigen Entscheidung, keine Großveranstaltungen bis Ende August zuzulassen, ausschließlich digital stattfinden. Erste konkrete Informationen zur digitalen gamescom werden Mitte Mai bekanntgegeben. Fest steht, dass nicht nur den Besuchern die bereits bezahlten Tickets erstattet, sondern auch den Ausstellern, die an die Koelnmesse geleisteten Zahlungen zu 100 Prozent zurückerstattet werden. Zur Abwicklung der Erstattungen von Tickets und Buchungen wird es in den kommenden Wochen weitere Informationen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.