Fortnite: Apple sowie Google entfernt das Spiel in ihren Stores

Quelle: PC Games

Seit Jahren beherrscht der Battle-Royale-Shooter Fortnite die Videospielwelt und ist auf so gut wie jedem Spiele-fähigen System zu finden, unter anderem auch auf iOS- und Android-Geräten. Doch nun ist erst mal vorläufig Schluss mit der mobilen Version von Fortnite.

Am Donnerstag, den 13. August 2020, führte Hersteller Epic Games eine neue Bezahloption in der Mobile-Version von Fortnite ein: 20 Prozent Rabatt auf alle V-Bucks, die mit Echtgeld erwerbbare Ingame-Währung des Spiels. Um den Preisnachlass zu erhalten, müssen Spieler die V-Bucks direkt im Spiel kaufen, wodurch der Kaufprozess über den App Store umgangen wurde.

Nur wenige Stunden, nachdem das Fortnite-Update live ging, entfernte Apple den Shooter aus seinen iOS-App-Stores.

Epic Games war von diesem Schritt ganz und gar nicht erfreut und hatte nur Stunden nach dem Fortnite-Bann einen professionell produzierten Video-Spot veröffentlicht, der die von Apple in den 1980ern produzierte „1984“-Werbung in den Kakao zieht.

Mit dem Spot ging auch eine offizielle Klageschrift gegen Apple ein, die in Nordkalifornien eingebracht wurde. Darin wird ein Ausnutzen der Marktmacht durch Apple beklagt und dass das Unternehmen sich durch die willkürlichen Regel des App Stores unlautere Vorteile verschaffen würde.

Auch Google reagierten ein paar Stunden später und entfernte Fortnite aus seinem Play Store. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.