Apple Mac: Ab 2020 ohne Intel-Prozessoren?

Quelle PC Games Hardware

Intel könnte fünf Prozent seines Umsatzes verlieren, wenn Apple ab 2020 in seinen Mac-Geräten ARM-Prozessoren aus eigenem Design einsetzt.

Laut einem Bericht soll Apple ab dem Jahr 2020 seine Mac-Geräte auf ARM-Prozessoren umstellen und das könnte Intel durchaus treffen, denn aktuell kommen die Chips für Mac-Systeme aus Santa Clara. Im Hauptquartier von Intel soll bereits über das Szenario beraten worden sein, dass Apple künftig Chips aus dem eigenen Designlabor verwendet.

 

Dem normalen Anwender kann der Wechsel einigermaßen gleich sein. Wer allerdings auch Windows auf seinem Mac laufen lässt, der wird es auf ARM-basierten Geräten schwieriger haben. Apple selbst müsste MacOS auf Arm umstellen und natürlich auch die Anwendungsentwickler.

Langfristig wird man sich dann aber neue Hardware kaufen müssen, denn irgendwann wird Apple die Abwärtskompatibilität zu x86 aus MacOS streichen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.