Dishonored 2 im Technik-Test – Schleichen mit der neuen Void-Engine

Drei Jahre nach dem von Spielern wie Kritikern gefeierten Erstling ist nun der zweite Teil des Schleichabenteuers Dishonored erschienen – und kann spielerisch überzeugen. Technisch setzt Dishonored 2 auf die von der id-Tech 5 abgeleitete Void-Engine, welche während unserer Tests zwar den Stil des auf der Unreal Engine 3 basierenden Vorgängers gekonnt einfängt, jedoch mit Performance-Problemen zu kämpfen hat.

 Dishonored 2 nutzt als erster Titel die von der id-Tech 5 abstammende Void-Engine. Diese wurde laut Entwickler zu weiten Teilen neu geschrieben, nur rund 20 Prozent des Codes blieben unangetastet. Statt der Open-GL-Schnittstelle kommt nun außerdem DirectX 11 zum Einsatz. Dennoch wirkt die grafische Darbietung der Void-Engine vertraut und erinnert weit mehr an die id-Tech 5 als der Engine-Vetter id-Tech 6 in Doom es tut. Nicht alle dieser Erinnerungen sind positiv. Erfreulich hingegen ist das umfangreiche Optionsmenü von Dishonored 2 am PC, welches nicht nur viele Grafikeinstellungen bietet, sondern auch die Steuerung und – sehr zu unserer Freude – außerdem das HUD in weiten Bereichen den eigenen Vorlieben nach anpassen lässt. http://www.pcgameshardware.de/Dishonored-2-Spiel-54640/Specials/Benchmark-Test-Systemanforderungen-1212965/

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.