The Outer Worlds: 40 Stunden Spielzeit & kein riesiges Open-World-RPG

Quelle: Obsidian

Die Vorstellung des Singleplayer-RPGs The Outer Worlds habe wohl so manchen Rollenspiel-Fan erfreut, doch die Erwartungen sollten nicht zu hoch liegen.

Das Singleplayer-Rollenspiel The Outer Worlds von RPG-Veteranen Odsidian Entertainment könnte perfekt  für Fans von Fallout: New Vegas und ähnlichen klassischen RPG-Titeln werden. In einem Interview mit Game Informer spricht der Co-Game-Director Leonard Boyarsky nun über das RPG und welche Erwartungen die Spieler sonst realistischerweise haben sollten.

Die Spielzeit und der Umfang von The Outer Worlds solle in etwa dem von Star Wars: Knights of the Old Republic 2. So können schon um 15 bis 40 Stunden ins Spiel investiert werden. The Outer Worlds sei aber kein riesiges Open-World-RPG, deshalb sollten Spieler sich keinem entsprechenden Hype hingeben und ihre Erwartungen ein wenig drosseln.

The Outer Worlds soll voraussichtlich 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

Quelle: GameInformer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.