Spielebranche: Embracer kauft 13 Entwicklerstudios für 200 Millionen Euro

Quelle: Golem
Der schwedische Spielepublisher Embracer (THQ Nordic) übernimmt weitere 13 Entwicklerstudios.

Der schwedische Spielepublisher Embracer Group kauft immer mal wieder kleinere und größere Studios auf. Jetzt wurden 13 Teams auf einmal für mindestens 200 Millionen Euro eingekauft.

Die bekannteste Übernahme der aktuellen Shoppingtour dürfte das 2009 gegründete polnische Entwicklerstudio Flying Wild Hog sein,. Dafür wurden rund 137 Millionen US-Dollar ausgegeben.

Wir kennen Embracer eher unter dem Namen THQ Nordic. Das ist aber nur eine von vier Gaming Geschäftseinheiten – bei uns wäre es der in München sitzende Publisher Koch Media (Deep Silver), der Anfang 2018 für rund 121 Millionen Euro von Embracer (damals THQ Nordic) übernommen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.