Resident Evil 7 – Neuer Patch für alte CPUs

Für Resident Evil 7 wurde ein neuer Patch veröffentlicht, der einzig und allein dafür sorgen soll, dass auch ältere CPUs vom Horrorspiel unterstützt werden. 

Die Entwickler von Resident Evil 7 sorgen durch einen neuen Patch für eine verbesserte Hardware-Kompatibilität des Horrorspiels, das am 24. Januar 2017 auch für den PC erschienen ist. In den Patch Notes heißt es, dass man die Unterstützung auf ältere CPUs erweitert habe. Um genau zu sein, würde das Spiel nun nicht mehr die Befehlssatzerweiterung SSSE3 voraussetzen. Konkret geht es beim Patch vor allem um ältere AMD-Prozessoren vor Bulldozer.

Wirklich positiv kommt dieser Patch bei Fans nicht an, denn sie fordern eher den Fokus auf aktuelle Themen wie den Rucklern im Spiel und dem 21:9-Support. Doch Letzteres sowie Änderung der FOV-Werte über 90 hat der Entwickler quasi bereits ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.