Pokémon GO -Nutzerzahlen fallen um 80 Prozent seit Release

Die User-Zahlen von Pokémon GO gingen drastisch zurück.

Seit dem Release von Poekémon Go im Sommer 2016 sind die Nutzerzahlen und damit auch die Umsätze drastisch gesunken. Einem aktuellen Report zur Folge sind ganze 80 Prozent der User in der Zwischenzeit abgesprungen.

Der große Hype um Pokémon GO ist vorüber. Dies ist allerdings keine aktuelle Entwicklung, denn bereits im Herbst 2016 sollen die Nutzerzahlen von ursprünglich fast 30 Millionen auf rund fünf Millionen gefallen sein. Diese Zahlen beziehen sich auf tägliche Besucher der App. In der Zwischenzeit hat sich an der Größe der User-Base nicht viel getan.

Mit der Integration von Pokémon der zweiten Generation sind die Nutzerzahlen auch kurzfristig wieder angestiegen. Insgesamt können sich Niantic und alle Beteiligten Unternehmen auf eine solide Basis an Usern verlassen.

Quelle: comScore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.