Nvidia Geforce GTX 1070 und 1080 – Ende Mai mit GDDR5X statt HBM2

Nvidia wird angeblich Ende Mai auf einer eigenen Veranstaltung die Geforce GTX 1070 und Geforce GTX 1080 vorstellen und dabei angeblich auf HBM2 verzichten.

Nvidia selbst wollte High Bandwidth Memory für seine kommende Grafikchip-Generation Pascal benutzen, doch Gerüchten zufolge soll GDDR5X zum Einsatz kommen. Diese Speichervariante ist dem bisherigen GDDR5 sehr ähnlich, bietet ebenfalls hohe Datenübertragungsraten und bedeutet weniger Aufwand bei einem Wechsel.

Laut Gerüchten aus Asien wird Nvidia bei der Geforce GTX 1080 mit dem GP104-Grafikchip tatsächlich auf GDDR5X setzen und Videospeicher von 8 GByte bieten. Von Samsung geliefertes HBM2 will Nvidia erst mit dem voll ausgebauten GP100-Grafikchip verwenden, der aber zuerst den Profi-Grafikkarten vorbehalten bleibt.

Die Geforce GTX 1080 bietet 2x DisplayPort, 1x HDMI, 1x DVI und soll über einen einzelnen 8-Pin-Anschluss mit Strom versorgt werden. Damit wäre eine TDP von maximal 225 Watt möglich. Angeblich wird sie am 27. Mai 2016 vorgestellt.

Quelle: Benchlife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.