Nintendo Switch – The Legend of Zelda: Breath of the Wild nur in 900p & mit 30 Fps

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird am 3. März 2017 für die am gleichen Tag erhältliche Nintendo Switch und auch für die Wii U veröffentlicht. Inhaltlich sollen sich die beiden Versionen nicht unterscheiden, technisch allerdings schon. 

Laut Nintendo werden sich die beiden Versionen von The Legend of Zelda: Breath inhaltlich nicht unterscheiden, allerdings gibt es laut IGN einige abweichende technische Details.

Die Wii U kann das Spiel nur in 720p berechnen, die dann hochskaliert werden, bei der Nintendo Switch sind es immerhin 900p. In beiden Fällen ist die Bildrate aber auf 30 Fps beschränkt.

Ohne Dock dürfte das Spiel auf dem internen Bildschirm ebenfalls 720p verwenden, auch wenn Nintendo das nicht explizit bestätigt hat. Der einzige weitere Unterschied zwischen der Switch- und Wii-U-Version von The Legend of Zelda: Breath of the Wild sind etwas bessere Umgebungsgeräusche bei der neuen Konsole. Besitzer einer Wii U stehen laut Golem eventuell noch vor einem weiteren Problem, denn die ältere Konsole bietet zumindest in der Standardversion nur 8 GByte Speicherplatz, die auch für die Daten des Systems und des Nutzers verwendet werden. 3 GByte müssen jedoch mindestens für Disk-Version von The Legend of Zelda: Breath of the Wild freigeschaufelt werden. Für einen Download des Spiels werden sogar 32 GByte benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.