Fortnite: Kommendes Update erhält DirectX 12

Quelle: Epic Games

Epic Games hat angekündigt, dass Fortnite mit dem Update v11.2 eine Unterstützung von Direct3D 12 unter Windows 10 erhalten wird. D3D12 soll die CPU-limitierten Szenen auf eine höhere Bildrate steigern. 

Mit Hilfe von D3D12 möchte Epic Games Features in Fortnite einbauen, die nur mit der Direct3D12-Grafikschnittstelle möglich sind. So wäre dann sogar Raytracing per DXR (DirectX Raytracing) möglich.

Mit dem Update v11.20 wird Fortnite die Direct3D12-Grafikschnittstelle für eine höhere Performance unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.