Battlefield 1 – Offene Beta auch mit experimentellen Waffen

Am 31. August 2016 (bzw. am 30. August für Insider) startet der offene Beta-Test zu Battlefield 1 von DICE, in dem allerdings noch nicht alle Inhalte des finalen Spiels geboten werden. 

Wie der YouTuber Westie in einem neuen Video erklärt, ist es nun nur noch möglich im Spielmodus Conquest, Punkte zu erhalten, wenn tatsächlich das eigentliche Ziel verfolgt und Flaggen erobert werden.

Das Video dreht sich aber vor allem darum, welche Waffen in der Beta-Version von Battlefield 1 zur Verfügung stehen. Für die Assault-Klasse gibt es im Vergleich zur geschlossenen Alpha keine neuen Waffen, aber dafür einige neue Varianten. Das MP18 steht beispielsweise in den Versionen Trench, Artillery und Experimental zur Auswahl. Letztere kann kurze Stöße mit jeweils drei Kugeln abfeuern. Als Gagdet gibt es für diese Klasse eine Anti-Tank-Mine oder auch Dynamit, das allerdings nicht haftet und daher nur geworfen werden kann.

Der Medic hat ebenfalls eine Auswahl verschiedener Varianten der gleichen Grundwaffe. Die Mondragon Marksman ist beispielsweise mit einem starken Zielfernrohr ausgestattet, um weit entfernte Ziele auszuschalten. Außerdem stehen dem Medic auch neue Waffen wie die Mauser M1918 zur Verfügung. Neben den üblichen Heil-Gadgets stehen der Medic auch Granaten zur Verfügung, die per Gewehr abgeschossen werden müssen. Zur Auswahl stehen Splitter-, Rauch- und hochexplosive Granaten.Die Supportklasse hingegen kann beispielsweise mit der MG15 Magazine mit 100 oder 200 Schuss verwenden, muss allerdings damit leben, dass diese Waffe überhitzt. Das sorgt für eine kurze Pause, bevor die Waffe weiterverwendet werden kann. Mehr Details zu den Waffen bietet das Video direkt unterhalb dieser Meldung.

Online_abo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.