Vierte Geforce GTX 1060 hat 5 GByte Speicher

Media player poster frame

Nvidia bringt eine weitere Version der Geforce GTX 1060 heraus. Die Pascal-basierte Grafikkkarte hat genauso viele Rechenkerne wie das normale Modell, ist aber beim Interface und Speicher abgespeckt.

Nvidia arbeitet an einer neuen Version der Geforce GTX 1060 und somit der mittlerweile viertes Modell dieser Grafikkarte. Diese spezielle Geforce GTX 1060 soll in Internet-Cafés im asiatischen Raum eingesetzt werden. Die vergangenen Jahre zeigten aber, dass solche Karten oft auch nach Europa kommen.

Die Geforce GTX 1060 für Internet-Cafés hat volle 1.280 ALUs, das Interface ist jedoch von 192 auf 160 Bit reduziert  und daher sind nur 5 GByte statt 6 GByte verbaut. Der Videospeicher läuft allerdings mit 8 GBit pro Sekunde und somit wie beim Ursprungsmodell. Ein großer Leistungsunterschied ist kaum zu spüren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.