Valve: Kein Weiterverkauf von Container-Schlüsseln bei Global Offensive mehr

Artwork von Counter-Strike Global Offensive
Quelle: Valve

Die Schlüssel zum Öffnen von Containern in Counter-Strike Global Offensive können ab sofort nicht mehr weiterverkauft werden, da sie betrügerisch genutzt wurden. 

Ab sofort ist das Handeln von Schlüsseln für Lootboxen in Couter-Strike Global Offensive etwa über den Marktplatz nicht mehr möglich. Nur die Keys, die mit dem Nutzerkonto zugeordnet sind können genutzt werden. Der Handel mit älteren Schlüsseln ist aber noch möglich.

Valve geht diesen Weg, weil „so gut wie alle“ gehandelten Keys aus Betrugsfällen stammen. Seit kurzem würden die „weltweiten Betrugsnetzwerke“ Counter-Strike Global Offensive dazu verwenden, ihre „Einnahmen reinzuwaschen“, so Valve im offiziellen Blog des Spiels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.