Star Citizen: Weltraumsimulation hat über 500 Millionen US-Dollar eingenommen

Quelle: Golem

Star Citizen sammelt immer noch fleißig Geld und das obwohl die Weltraumsimulation nicht im Ansatz fertiggestellt ist.

Die Weltraumsimulation Star Citizen hat erneut einen Meilenstein erreicht. Das Spiel wird mittlerweile durch mehr als 500 Millionen US-Dollar finanziert. Das Geld kommt ausschließlich von der Community, welche verschiedene Raumschiffe, Merchandising-Artikel und andere Gegenstände kaufen können.

An Chris Roberts‘ im Jahre 2014 gestartete Weltraumsimulation Star Citizen arbeiten mehrere Hundert Menschen. Bisher befindet sich das Spiel im Alphastadium, welche ein Sternensystem (Stanton) mit diversen begehbaren Planeten, Monden und Raumstationen beinhaltet. Ein Gesetzessystem, Mining, Raumkämpfe, FPS-Missionen, Schiffhändler und mehr sind bereits enthalten.

Bisher können lediglich 120 Spieler gleichzeitig auf einem Server zusammen spielen. Doch am Ende möchte man viele Tausend Spieler auf einem Server-Cluster vereinen.

Ein finaler Release von Star Citizen und dessen Einzelspielerkampagne Squadron 42 ist also noch weit entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.