Star Citizen – Neue Rekorde im Rahmen der gamescom

Auch auf der gamescom konnte Star Citizen wohl einige Zuschauer überzeugen.Das Cowdfunding-Projekt von Cloud Imperium Games hat einige weitere Unterstützer gefunden und eine neue Rekordmarke geknackt.

Mittlerweile sind es fast 1,5 Millionen Star Citizens, die dem Entwicklerteam zusammen 120 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen. Dabei sind die Sternenbürger aber nicht immer zahlenden Kunden.

Momentan muss man das Spiel mit umgerechnet etwa 48 Euro mitfinanzieren, um es spielen zu können. Ein Grund für den enormen Anstieg der Einnahmen fällt unter anderem auf den Verkauf des Konzeptes der Terrapin zurück. Dieses sehr gut gepanzerte Raumschiff ist besonders für Erkundungen ausgelegt und kostet satte 211 Euro. Am Tag der Präsentation schnellte der Tageszähler um weitere 200.000 US-Dollar in die Höhe, zuvor lag dieser Wert bei 40.000.

Aber auch das Weltraum-Motorrad Dragonfly scheint es den Zuschauern angetan zu haben. Die Pakete „Exploration Mega-Pack“ und „Exploration Starter-Pack“, die beide, neben weiteren Raumschiffen und unterschiedlichen Versicherungen der Schiffshüllen, auch die Dragonfly enthalten – allerdings in Schwarz und nicht, wie in der Präsentation gezeigt, in Gelb – brachten insgesamt innerhalb von vier Tagen ungefähr 1,5 Millionen US-Dollar ein. Diese beiden Pakete schlagen mit circa 900 bzw. ebenfalls 211 Euro zu Buche. Das größere Paket enthält dabei zusätzlich die Terrapin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.