Quake 3: Künstliche Intelligenz schlägt Menschen

Quelle: Bethesda

Die KI einer Google-Tochter wurde darauf getrimmt, den Capture-The-Flag-Modus des Klassikers Quake 3 zu spielen. Anschließend wurden sogar echte Spieler geschlagen.

Google-Tochter Deep Mind hat eine künstliche Intelligenz darauf programmiert, den Capture-The-Flag-Mods des Spieleklassikers Quake 3 zu spielen. Dazu wertete die KI-Agenten lediglich die von Quake 3 berechneten Bildinhalte aus, zum Steuern betätigte sie die Tasten virtueller Controller. Anschließend wurden die menschlichen Gegner bis auf wenige Achtungserfolge vernichtend geschlagen.

Die menschlichen Spieler trafen dabei vor allem auf Distanz, was aber daran lag, dass sie in höhrer Auflösung als die KI-Agenten spielten. Auf kürzerer Distanz waren Reaktionsvermögen und Treffsicherheit der KIs der ihrer Kontrahenten weit überlegen.

Auch gemischte Teams funktionierten gut. Spieler gaben sogar an, dass sich ihre künstlichen Mitspieler kooperativer verhalten hätten als ihre menschlichen Kollegen.

Wie die KI konkret funktioniert, hat Deep Mind in einem Entwicklerblog zusammengefasst. Noch mehr Details enthält das zum Versuch gehörende Paper.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.