No Man’s Sky – Ruckelt selbst auf einer neuen Nvidia Titan X

No Man’s Sky sorgt für negative Kritik auf die Performance des Titels. Selbst auf High-End Spiele-PCs treten Ruckler und fps-drops auf. 

Der Start von No Man’s Sky ist was holprig. Während die Kritik am Gameplay sicher persönlich bedingt ist, sieht das bei den technischen Problemen der Weltraum-Sandbox anders aus. Selbst Spiele-PCs mit aktueller Hardware sind teilweise nicht in der Lage, No Man’s Sky ohne Bildruckler oder Framedrops wiederzugeben.

Die Webseite Gamersnexus hat sich das Spiel auf einem Rechner mit 32 GByte DDR4-3200 und einem Intel Core i7 5930K genauer angesehen und dabei auch die neuesten Grafikkarten von AMD und Nvidia verwendet. Selbst eine Nvidia Titan X ist bei Full-HD und den niedrigsten Einstellungen von Bildrucklern und Verzögerungen betroffen, die mindestens alle 30 Sekunden auftreten und den Spielfluss stören.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.