gamescom 2016 – Virtual Reality im Fokus

Virtual Reality wird die gamescom in Köln in diesem Jahr beherrschen. Die Veranstalter erhoffen sich in diesem Jahr erneut eine große Breitenwirkung für die gesamte Branche – und weit darüber hinaus.

Von kommendem Mittwoch an (17. August) werden rund 500.000 Fans von Computer- und Videospielen von der Koelnmesse erwartet. Neben einem umfangreichen Rahmenprogramm werden die Hersteller in den Messehallen eine ganze Palette brandneuer Spieletitel zum Anspielen bereithalten.

Der Andrang war bereits Wochen im Voraus enorm. Für private Besucher gibt es seit Wochen keine Tagstickets mehr.

Fokus liegt auf Virtual-Reality-Brille

Einen großen Teil seines Standes will Sony „Gran Turismo Sport“ widmen, der erstmals die Nordschleife des Nürburgrings befahrbar macht. Den Fokus will das Unternehmen in diesem Jahr auf seine Virtual-Reality-Brille legen, die voraussichtlich im Oktober auf den Markt kommen wird. Allein 50 Anspielstationen wird es für das Headset auf der Messe geben, über die die Messebesucher in die Welten von „Robinson: The Journey“ oder „Resident Evil 7 biohazard“ eintauchen können.

Auch die VR-Systeme HTC Vive oder die Oculus Rift wird es in Köln zum Ausprobieren geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.