The Division – Diese Inhalte kommen im ersten Jahr nach Release

Ubisoft hat die Post-Launch-Pläne für das erste Jahr nach dem Release von The Division bekannt gegeben.

Ubisoft hat kurz vor dem Start von The Division am 8. März die Post-Release-Pläne für das erste Jahr nach dem Release bekannt gegeben. Neben zwei kostenlosen Updates, die direkt im April und im Mai veröffentlicht werden und neue Features hinzufügen, erscheinen ab Juni 2016 drei kostenpflichtige Erweiterungen. Diese sind auch Teil des Season Passes, können aber auch separat zur Veröffentlichung erworben werden.

April: Update 1 – Übergriffe & Beutehandel

Im April wird das erste kostenlose Update namens Übergriff eingeführt. Übergriff ist eine neue sogenannte End-Game-Aktivität, die speziell für das Teamspiel entwickelt wurde. Ihr müsst dann im Kampf gegen übermächtige Gegner kämpfen, um High-Level-Waffen und -Ausrüstung zu erhalten. Das Update wird zudem den Beutehandel einführen Dadurch könnt ihr innerhalb eurer Gruppe untereinander Loot tauschen.

Mai: Update 2 – Konflikt

Das zweite kostenlose Update, das im Mai erscheint, fügt der Dark Zone neue Features hinzu und bietet einen weiteren Übergriff auf dem bekannten Columbus Circle.

Erweiterung 1: Untergrund

Die ersten Haupterweiterung erscheint im Juni und bietet ein neues Gebiet. Darin enthalten ist die unerforschte Unterwelt von New York City. In einem endlosen Labyrinth aus Tunneln und U-Bahnschächten begegnen die Spieler in einer Gruppe von bis zu vier Agenten gefährlichen Gegnern.

Erweiterung 2: Überleben

In der zweiten, ab Sommer verfügbaren Erweiterung müsst ihr so lange wie möglich in einem neuen Areal überleben, indem ihr wichtige Vorräte in einer äußerst feindlichen Umgebung sammeln.

Erweiterung 3: Letztes Gefecht

Zur dritten Erweiterung ist noch nicht viel bekannt, aber zum Jahresende im Winter 2016 erwaret euch dann eine neue Bedrohung, in der sich das Team gegen einen fiesen Feind verteidigen muss.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.