Counter-Strike: Sechs Profis droht strenge Haftstrafe von zehn Jahren wegen Betrugs

Bildergebnis für Counter-Strike go

In Australien sollen sechs Profispieler von Counter-Strike: Global Offensive absichtlich Matches verloren haben, damit sie ihre eigene Wetten gewinnen konnten. 

In Australien kam es in Bezug zu Counter-Strike: Global Offensive zu einem Wettbetrug. Laut eines offiziellen Polizeiberichts sollen sechs CS:GO-Profis in dem Online-Shooter Wettbetrügereien betrieben haben, indem sie absichtlich Matches verloren haben sollen. Sollten sie für schuldig gesprochen werden, droht ihnen eine Haftstrafe von zehn Jahren hinter Gittern.

Quelle: Polizeibericht

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.