Call of Duty: Infinite Warfare – Battlefield-Entwickler lacht über die Grafik

Die erste Präsentation von Call of Duty: Infinite Warfare sorgte neben Applaus auch für Kritik. So spottetn unter anderem mehrere Battlefield-Entwicklern über die Grafik des kommenden Shooters.

Senior Video & Media Director/Editor Roland Smedberg:

  • Ich hab heute den neuen COD-Trailer gesehen. Wie altmodisch! Diese niedlichen Free-Cam-Aufnahmen, die Grafik von 2010 und der Schnitt auf Grundschulniveau. Süß!
  • Was soll ich sagen, ich mochte den Look nicht, den hässlichen Depth-of-Field-Effekt, die Lichteffekte waren lahm. Insgesamt aber kein schlecht ausschauendes Spiel.
  • Am Freitag wird das Internet schmelzen.

Randy Evans:

  • Sieht wie ein zehn Jahre altes Spiel aus?

Entwickler Julian Manolov:

  • Dreieinhalb Minuten Rendertrailer 🙂 Hat irgendjemand einen Link, der das Spiel zeigt?

Kurz nach der Veröffentlichung wurden die Tweets wieder gelöscht. Smedberg entschuldigte sich offiziell, Evans erklärte hingegen, dass er trotzdem und wie immer sehr viel Zeit mit Call of Duty verbringen werden. Von Manolov gab es keine weitere Reaktion zum Thema.

Ganz offensichtlich gab es für die Angestellten von höheren Stellen Ärger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.