Call of Duty: Black Ops 4: PC-Version soll genügend Ressourcen erhalten

Call of Duty: Black Ops 4: PC-Version soll genügend Ressourcen erhalten

In Activisions Investorenkonferenz zum ersten Quartal 2018 wurden einige Details zu Call of Duty: Black Ops 4 bekannt gegeben. So soll das Spiel sowohl bekannte Spielkonzepte als auch Innovationen mitbringen. 

Auf der Investorenkonferenz für das erste Quartal 2018 verriet der Pubsliher Activision einige Details über das kommende Spiel Call of Duty: Black Ops 4. Erscheinen soll es am 12. Oktober 2018 und wird von dem Studio Treyarch entwickelt.

Im Earnings-Call lobt Collister Johnson, Präsident und COO von Activision, die Innovation des Entwicklerstudios und spricht davon, die Community im Bezug auf Call of Duty: Black Ops 4 in den Fokus zu stellen. Zudem sei es das Ziel, den Spielern beliebte Spielelemente und -modi zu bieten. Trotzdem sollen es auch neue Entwicklungen in das Spiel schaffen.

Ob die Gerüchte stimmen werden, dass das Spiel einen Battle Royale-Modus erhalten soll ist abzuwarten.

Die PC-Version von Black Ops 4 soll dabei nicht zu kurz kommen. Für die Entwicklung stehen angeblich „signifikante“ Ressourcen zur Verfügung. Nähere Details zu dem Spiel soll es am 17. Mai im Rahmen eines Events geben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.