Thinkgeek: Versandhandel für Nerds schließt seinen Shop

Quelle: Bethesda

Der für seine überaus nerdigen und teils skurrilen Produkte bekannte Versandhändler Thinkgeek schließt im Juli seinen Internet-Shop. 

Der in den USA ansässige Versandhändler Thinkgeek wird Anfang Juli geschlossen. Als Marke soll das Label, das für allem für seine Nerd-Produkte bekannt ist, allerdings erhalten bleiben. So wird eine besondere Auswahl an Produkten über das Portal des Mutterkonzerns Gamestop vertrieben.

Gamestop hatte Thinkgeek im Jahr 2015 für knapp 140 Millionen US-Dollar übernommen. Der Betrieb des Webshops wird nun zum 2. Juli eingestellt – bis dahin winken dort zahlreiche Rabatte.

Quelle: Thinkgeek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.