The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Alle Infos aus dem Livestream

Nintendo stellt aktuell das neue The Legend of Zelda: Breath of the Wild vor. Wir haben alle neue Informationen, die wir während der gezeigten Gameplay-Sessions in Erfahrung bringen konnten.

Der erste Gameplaytrailer zeigt eine sehr stilistische Cellshading-Optikund verspricht eine riesige Open-World-Spielwelt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Trailer E3 2016 (Wii U)

Alle Infos zu Zelda: Breath of the Wild

  • Wechseln von Kleidern und Tragen von Rüstungen im Inventar.
  • Statt Magie soll diesmal Technologie eine große Rolle spielen.
  • Link kann springen, klettern und Berge erklimmen, was jedoch Ausdauer verbraucht.
  • Items und Gegenstände liegen frei in der Welt rum.
  • Waffen können kaputt gehen, haben wie in einem RPG unterschiedliche Angriffswerte.
  • Waffen von erlegten Gegnern können aufgehoben und verwendet werden.
  • Komplett frei erkundbare Spielwelt.
  • Es gibt Ressourcen (Nahrung, Holz, Mineralien, etc.)
  • Mit der Axt können Bäume gefällt werden.
  • Pfeil und Bogen ist auch wieder dabei.
  • Die Geschichte entwickelt sich erst langsam im Laufe des Spiels.
  • Grafikstil á la Wind Waker.
  • Mehr Umgebungsgeräusche für bessere Atmosphäre.
  • Durch den Flurry Rush-Modus kämpft ihr in Zeitplupe.
  • Steine und explosive Fässer können den Hang heruntergerollt werden.
  • Gegenstände und auch Link können Feuer fangen.
  • Beim Laufen macht ihr Krach, dessen Lautstärke wird durch die Thief Anzeige eingeblendet.
  • Paraglider ermöglichen Angriffe aus der Luft und Überwinden großer Entfernungen.
  • Glider verbraucht Ausdauer.
  • Gegnercamps überall in der Welt zu finden.
  • Tag/Nacht-Wechsel.
  • Temperaturzonen: Link friert in Schneegebieten ohne richtige Kleidung.
  • Link kann auf seinem Schild im Schnee Snowboarden (Schild nimmt dabei aber Schaden).
  • Bomben sind unbegrenzt und werden auf Knopfdruck gezündet.
  • Es gibt zwei Bombenarten, runde und eckige.

Puzzles, Shrines und Dungeons

  • Shrines sind separate Bereiche, unabhängig von klassischen Dungeons.
  • über 100 Shrines in der Welt.
  • Spirit Orbs als Belohnung.
  • Gelöste Shrines können gegen Gegenstände eingelöst werden.
  • Glider gibt es nach den ersten vier Shrines.
  • Runen erlauben die Benutzung neuer Fähigkeiten.
  • Runenfähigkeiten können auch außerhalb der Shrines benutzt werden.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Shrine of Trials Gameplay Part 1/4 – Nintendo E3 2016

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Shrine of Trials Gameplay Part 2/4 – Nintendo E3 2016

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Shrine of Trials Gameplay Part 3/4 – Nintendo E3 2016

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Shrine of Trials Gameplay Part 4/4 – Nintendo E3 2016

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.