Playstation 5 wohl mit Rückwärtskompatibilität zur PS4

Sony macht sich laut einem neuen Patent Gedanken über Rückwärtskompatibilität.

Die Playstation 5 wurde zwar noch nicht angekündigt, aber Sony hat in den USA ein Patent aktualisiert, das mit der neuen Konsole in Verbindung stehen könnte. Die Änderung betrifft das Testen der Rückwärtskompatibilität von Software in einem speziellen Modus, der das Timing der Verarbeitung unterbrechen kann.

Im Gegensatz zu Microsoft und deren Xbox One hat sich Sony bei der Playstation 4 gegen die Wünsche vieler Spieler gestellt und bietet keine direkte Möglichkeit an, Playstation-Spiele früherer Generationen auf der aktuellen Konsole zu verwenden.

Bei einer kommenden Playstation 5 könnte sich das daher ändern, da Sony vermutlich auch weiterhin auf die PC-ähnliche Architektur der Hardware setzen dürfte. In diesem Zusammenhang ist ein am 13. Februar 2018 aktualisiertes Patent von Sony interessant, denn es belegt zumindest, dass sich Sony inzwischen mit dem Thema Rückwärtskompatibilität beschäftigt.

Die Änderung beschreibt das Testen von rückwärtskompatibler Software in einem speziellen Modus, der das Timing der Verarbeitung auf einem oder mehreren Prozessoren unterbricht und so das Testen der Software in diesem Modus erlaubt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .