Kampf gegen Predator als Ghost Recon Wildlands Spezial-Event ab heute

<strong>Ghost Recon Wildlands: Kampf gegen Predator als Spezial-Event ab heute</strong> (3)

 

 

 

 

 

 

 

 

Ubisoft hat ein Spezial-Event für den teambasierten Taktik-Shooter Ghost Recon Wildlands angekündigt, das mit dem zweiten kostenlosen Update „Jungle Storm“ Einzug in das Spiel halten wird. Und zwar geht es für den Spieler in einer zeitlich beschränkten Mission gegen den Predator.

Am 14. Dezember wird Ubisofts teambasierter Taktik-Shooter Ghost Recon Wildlands mit dem zweiten kostenlosen Update „Jungle Storm“ erweitert, welches zwei neue Klassen sowie einige neue PvP-Elemente in das Spiel bringt. Zusätzlich wurde ein neues Spezial-Event angekündigt, das sich nun als Predator-Event herausstellt.

Angesichts des 30-jährigen Kino-Jubiläums machen Ubisoft und Fox Next Games gemeinsame Sache. Von heute bis Anfang Januar werden sich alle Spieler von Ghost Recon Wildlands dem Predator in der „ultimativen Jagd“ stellen können. Diese neue Herausforderung kann alleine oder mit bis zu vier Spielern im Koop-Modus gespielt werden und soll den schwierigsten Kampf in ganz Ghost Recon Wildlands darstellen. Wer den Predator besiegt, erhält exklusive Gegenstände. Hierzu gehört die Predator-Maske mit dem neuen Predator-Sichtmodus; darüber hinaus können die Spieler ihre Ghosts mit dem Predator-Paket anpassen und ausrüsten. Das Paket beinhaltet 15 neue Anpassungsgegenstände, Waffen und eine exklusive Nahkampf-Technik.

Dazu gesellt sich eine neue Ghost-War-Klasse – der Predator mit der Fähigkeit Schlachtzorn soll offensiven Spielern eine Alternative bieten, Strategien und Taktiken auf dem PvP-Schlachtfeld umzusetzen. Ghost-War-Spieler erhalten Zugang zu der neuen Klasse durch den Ghost War Pass, den Season Pass oder indem sie ihn direkt mit ihren Prestige-Credits erwerben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.