Intel Cannon Lake kommt angeblich in einem Jahr

Intel Cannon Lake: Angeblich neue Kernaufstockung in einem Jahr

Aus Fernost stammen Gerüchte, dass Intel im zweiten Halbjahr 2018 noch einmal das komplette Sortiment an Desktop-Prozessoren aufwerten wolle. 

Laut Gerüchteküche wolle Intel Achtkerner für den Sockel 1151 im Jahr 2018 einführen. Die Nennung einer Core-i-9000-Serie deuteten jüngst auf die Einführung einer komplett neuen CPU-Familie und nicht einer Erweiterung der aktuellen 8. Generation hin.

Die chinesischsprachige Webseite hkepc.com setzt die 9000er-Reihe mit Cannon Lake gleich. Bislang war man sich uneinig, ob Intel die ersten Mainstream-Achtkerner als Coffee Lake-S oder Cannon Lake-S einführen würde. Ersteres würde für einen optimierten 14-nm-Prozess sprechen, Letzteres für 10 nm. Aus Kreisen in Taiwan ansässiger Mainboard-Hersteller möchte hkepc.com erfahren haben, dass Intel das komplette CPU-Portfolio ein weiteres Mal hochstufen werde.

Die Core-i7-Modelle, mutmaßlich angeführt vom i7-9700K, sollen dann mit acht Kernen plus SMT daherkommen, also 16 Threads verarbeiten können. Bei den Core-i5- und -i3-CPUs werde Intel im Gegensatz zur aktuellen Coffee-Lake-S-Generation SMT aktivieren, womit die Reihen auf eine Kern-Thread-Konfiguration von 6/12 beziehungsweise 4/8 kämen. Ein mutmaßlicher i3-9100 würde damit weitestgehend einem i7-7700 entsprechen, rund zwei Jahre später aber nur etwas mehr als ein Drittel kosten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.