Facebook-Nutzer müssen sich teils mit Profilbild identifizieren

Facebook: Nutzer müssen sich teils mit Profilbild identifizieren (1)

Facebook hat durchaus ein Problem mit Fake-Accounts, die dem sozialen Netzwerk zusetzen. Eine recht drastisch wirkende Maßnahme soll dem nun entgegenwirken.

Facebook setzt beim Kampf gegen Fake-Accounts, schlimmstenfalls über Bots, auf verschärfte Maßnahmen. Das berichten zumindest Anwender, die einem neuen Captcha auf Facebook über den Weg gelaufen sind. Facebook bestätigte das bereits. Um Menschen von Bots zu trennen und Zugang zum Profil zu bekommen, werden die Nutzer genötigt, ein Bild hochzuladen, auf dem das Gesicht gut zu erkennen ist.

Das Bild wird dann geprüft und wieder vom Server gelöscht, versichert Facebook. Einige User könnte das abschrecken, da die biometrischen Erkennungsfunktionen der Facebook-KI zu gut sind und einmal im System besteht natürlich die Befürchtung, dass die Daten weiterverwendet werden.

Facebook wird die Daten über eine biometrische KI mit der Datenbank abgleichen und prüfen, ob das Bild bereits eingesetzt wird. Was mit Nutzern passiert, die sich weigern, ein Bild hochzuladen, ist derzeit unklar.

Kommentar verfassen