E3 2017 – Die Messe wird erstmals auch für Publikum geöffnet

Eigentlich war die E3 in Los Angeles, immerhin die wichtigste Videospielmesse des Jahres und nur zugänglich für Presse, Fachvertreter und Händler. In diesem Jahr wird sich das ändern.

 Seit vielen Jahren ist die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, in Los Angeles das Non-Plus-Ultra in Sachen Videospiele. Doch leider musste die große Show vor allem im vergangenen Jahr mit Rückschlägen leben, denn gleich zwei der drei größten Publisher waren gar nicht erst da: EA und Activision. Auch in diesem Jahr wird EA wieder vorab vom 10. Bis zum 12. Juni ein eigenes Event mit dem Namen EA Play in Hollywood veranstalten.Nun geben die Veranstalter der E3 2017 bekannt, dass die Messe erstmals keine reine geschlossene Veranstaltung ist. Stattdessen soll auch das normale Publikum Zugang zum wichtigsten Gaming-Event des Jahres erhalten, jedoch werden nur 15.000 Tickets zum Kauf angeboten. Diese können dann ab 13. Februar 2017 vorbestellt werden. Die ersten 1.000 Early-Bird-Tickets kosten 150 Dollar (rund 140 Euro). Danach kostet jede weitere 250 US-Dollar (rund 234 Euro). Für diesen Preis erhältst du Zugang zu den Messehallen, den Panels und weitere Events. Die Pressekonferenzen sind nicht inbegriffen.

Die E3 2017 findet in diesem Jahr vom 13. bis zum 15. Juni im Los Angeles Convention Center in Kalifornien statt. Zu den Highlights werden bereits jetzt Super Mario Odyssey, die Xbox Scorpio und mögliches Gameplay zu The Last of Us Part 2 gezählt.

Quelle: Gamespot

Kommentar verfassen