Berliner ist bestbezahlter E-Sportler der Welt

Die KeyArena in Seattle während The International Dota 2 ChampionshipKuro Salehi Takhasomi, besser bekannt als KuroKy, führt nach dem Sieg beim Dota 2-Turnier The International das Karrierepreisgeld-Ranking aller E-Sportler weltweit an.

Am vergangenen Wochenende fand in Seattle das wichtigste und höchstdotierte Turnier des MOBA-Games (Multiplayer Mobile Battle Arena) Dota 2 statt. Insgesamt wurde beim The International (TI) um mehr als 20 Millionen Euro an Preisgeldern gespielt, das Siegerteam durfte sich über umgerechnet 9,3 Millionen Euro freuen.

Das Finale des TI entschied Favorit Team Liquid mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen NewBee für sich. Kapitän des Siegerteams ist der 24-jährige Berliner Kuro Salehi Takhasomi, besser bekannt unter seinem Gamer-Namen KuroKy. Durch den Turniersieg krönte sich KuroKy nicht nur zum Dota 2-Weltmeister, sondern – gemessen am erspielten Karrierepreisgeld – auch zum erfolgreichsten Gamer der Welt.

Laut der (inoffiziellen) Auflistung der Fanseite esportsearnings.com führt KuroKy die Rangliste seit dem Sieg beim TI mit umgerechnet über drei Millionen Euro an.

 

Kommentar verfassen