Battlefield 1 Update – Alles Wissenswerte über den Dezember-Patch

Am 13. Dezember startet das Dezember-Update für Battlefield 1 mit vielen Änderungen. Auch wenn EA / DICE selbst noch keine Detailinfos zum Patch herausgegeben haben, gibt es doch bereits einen Leak des kompletten Changelogs.

Seit 9 Uhr werden die Server von Battlefield 1 für das Dezember-Update heruntergefahren werden. Wir haben nochmals alle relevanten Änderungen zusammengefasst, welche unten aufgelistet sind.

Die Änderungen im Überblick:

  • Framelimiter-Option, bei der ihr die maximale Fps-Zahl auf einen niedrigen Wert einstellen könnt.
  • CPU-Optimierungen für schnelle GPUs.
  • Forcierung von V-Sync bei Filmszenen, um Tearing oder Stottern zu verhindern.
  • Borderless Fullscreen soll nun funktionieren.
  • Keine GPU-Hänger unter DirectX 11 sowie Ghosting.
  • Spectator-Modus, welcher euch erlaubt als Beobachter auf einen Server beizutreten und jeden Spieler in einer First- und Third-Person-Kamera zu folgen
  • Standardwaffe für Fraktionen auf bnutzerdefinierten Servern. Mit Standard Issue Rifles (SIR) lässt sich die Standardwaffe einer Fraktion festlegen, was ganz unterschiedliche Voraussetzungen schafft und auch etwas Abwechslung ins Spiel bringt.
  • Wechsel in den Sprint aus der Hocke und im Liegen.
  • Überarbeitung der Zielhilfe bei Controllern
  • Reduzierung der Reichweiten für bestimmte Schrotflinten ( M97 Trench Gun, Modell 10-A und Abgesägte Schrotflinte) reduziert.
  • Hardcore-Modus: Karte ohne Markierungen ist wieder da und der Schaden wurde deutlich reduziert.

Quelle: EA

Kommentar verfassen