413$ Materialkosten für Apple iPhone X

iPhone X: 413 USD Materialkosten, 999 USD Retail-Preis (1)Auch das neu vorgestellten Apple-Smartphone muss durch den Kostencheck.  Wie immer aber dürfte klar sein, dass die Apple-Margen sehr hoch sind.

Bei einem (Mindest-)Preis von 1.149 Euro in der Europäischen Union und 999 US-Dollar in den USA kann sich wohl jeder an den Fingern abzählen, ist die Marge auf das iPhone X verdammt hoch. Die Webseite ichunt.com hat versucht, die Kosten für die einzelnen Bauteile zu kalkulieren, die es in der Vergangenheit bei vielen Apple-Produkten gemacht wurde. Ihr Ergebnis lautet 430 US-Dollar Herstellungskosten.

Besonders teuer dabei ist das OLED-Display, das sich Samsung mit 80 US-Dollar pro Stück bezahlen lassen soll. Damit ist das Display mehr als doppelt so teuer wie der A11-Prozessor, der 26 US-Dollar kosten soll. Daneben kosten noch die 256 GiByte NAND-Speicher 45 US-Dollar und das Glasgehäuse 53 US-Dollar. Rechnet man alle Komponenten zusammen, kommt man auf 413 US-Dollar.
<strong>iPhone X: 413 USD Materialkosten, 999 USD Retail-Preis</strong>Foxconn, Wistron und Pegatron sollen laut Schätzung von Winfuture 15 US-Dollar bekommen.

Weiterhin zu den Einzelkosten zu addieren sind Verpackung und Logistik sowie Entwicklungskosten und Verwaltungskosten, die umgelegt werden.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.