413$ Materialkosten für Apple iPhone X

iPhone X: 413 USD Materialkosten, 999 USD Retail-Preis (1)Auch das neu vorgestellten Apple-Smartphone muss durch den Kostencheck.  Wie immer aber dürfte klar sein, dass die Apple-Margen sehr hoch sind.

Bei einem (Mindest-)Preis von 1.149 Euro in der Europäischen Union und 999 US-Dollar in den USA kann sich wohl jeder an den Fingern abzählen, ist die Marge auf das iPhone X verdammt hoch. Die Webseite ichunt.com hat versucht, die Kosten für die einzelnen Bauteile zu kalkulieren, die es in der Vergangenheit bei vielen Apple-Produkten gemacht wurde. Ihr Ergebnis lautet 430 US-Dollar Herstellungskosten.

Besonders teuer dabei ist das OLED-Display, das sich Samsung mit 80 US-Dollar pro Stück bezahlen lassen soll. Damit ist das Display mehr als doppelt so teuer wie der A11-Prozessor, der 26 US-Dollar kosten soll. Daneben kosten noch die 256 GiByte NAND-Speicher 45 US-Dollar und das Glasgehäuse 53 US-Dollar. Rechnet man alle Komponenten zusammen, kommt man auf 413 US-Dollar.
<strong>iPhone X: 413 USD Materialkosten, 999 USD Retail-Preis</strong>Foxconn, Wistron und Pegatron sollen laut Schätzung von Winfuture 15 US-Dollar bekommen.

Weiterhin zu den Einzelkosten zu addieren sind Verpackung und Logistik sowie Entwicklungskosten und Verwaltungskosten, die umgelegt werden.

Kommentar verfassen